New South Wales für Kenner

Entdecke die Vielfältigkeit von New South Wales

New South Wales und vor allem Sydney ist wohl jedermann bekannt. Aber neben allem Bekannten gibt es sie noch, die unentdeckten Landstriche und Regionen, Ausflüge, die das Highlight einer jeden Reise werden können.

cta.ctp / CTA => teaser256
alle Angebote
multipage

Natur- und Tiererlebnisse in New South Wales

Sie möchten die Natur hautnah erkunden und dabei die australische Tierwelt entdecken? Dann sind Sie in den Nationalparks von New South Wales rund um die Metropole Sydney genau richtig unterwegs. Auf Tagesausflügen oder längeren Ausflügen können Sie geführt in einer Gruppe oder auch individuell mit dem PKW, Zug oder einer Fähre der Stadt entfliehen und sich in die Natur stürzen.

Nur 90 Minuten westlich von Sydney befinden sich die Blue Mountains mit der bekannten Felsformation der „Three Sisters“. Katoomba, Hauptort der Blue Mountains, können Sie zum Beispiel mit dem Auto oder bequem stündlich mit der Zugverbindung des NSW Train Link von der Sydney Central Station erreichen. Einmal dort angekommen, steht Ihren Erkundungen nichts mehr im Wege. Genießen Sie fantastische Ausblicke von Aussichtspunkten am Echo Point, Govetts Leap oder den Wentworth Falls. Seien Sie aktiv und wandern Sie auf dem gemütlichen Scenic Walkway durch den Regenwald oder auf anspruchsvolleren Wanderungen durch die Berg- und Tallandschaft. Scenic World bietet eine entspannte Art, die schönen Panoramen zu genießen. Gleiten Sie mit der Scenic Railway in die Tiefen des Jamison Valley oder mit der Scenic Skyway über das Tal hinweg.

Falls Sie sich fragen, woher die Blue Mountains ihren Namen haben, hier die Antwort: Die dichte Vegetation aus Eukalyptuswäldern setzt ätherische Öle frei, die unter bestimmtem Sonnenlicht in Verbindung mit Wolken den Dunst über dem Tal bläulich schimmern lassen.

Die Blue Mountains sind als Tagesausflug von Sydney aus zu erreichen. Viel schöner ist jedoch ein Aufenthalt über Nacht. Denn dann haben Sie die Möglichkeit, die Aussichtspunkte noch ungestört ohne die Tagesausflügler zu besuchen und die Wildnis ausgiebig auf verschiedenen Wegen zu erkunden - zum Beispiel auf dem Greater Blue Moutains Drive.

Die Übernachtungsmöglichkeiten in den Blue Mountains sind vielfältig, von der Luxuslodge in völliger Abgeschiedenheit, über gemütliche Bed & Breakfast Unterkünfte, vom Hotel mitten in einem der lebhaften Touristenorte bis hin zum originellen Häuschen für Selbstversorger.

Australiens zweitältester Nationalpark - der Ku-ring-gai Chase Nationalpark zählt zu den beliebtesten Naherholungszielen der Bewohner von Sydney und das zu Recht. Nur 25 km nördlich grenzt der Park an die Metropole und vereint neben der landschaftlichen Schönheit auch kulturelle Erlebnisse. Zahlreiche Wasserwege, die sich durch den Park schlängeln, vergrößern das Angebot an Aktivitäten. Erkunden Sie die Landschaft auf Wanderungen, mit dem Mountainbike oder auf einer gemütlichen Bootstour. Übrigens finden Sie neben zahlreichen atemberaubenden Aussichtspunkten auch über 1.000 Aborigine Kultstätten des Guringai-Stammes mit Felsmalereien und -gravuren in dem Nationalpark.

Sie können den „Ku-ring-gai“ individuell mit einem Mietwagen besuchen oder auch im Rahmen eines Tagesausflugs, bei dem neben kurzen Wanderungen durch die Buschlandschaft die Felszeichnungen auch vom Boot aus erkundet werden.

Ein außergewöhnliches Erlebnis ist sicherlich auch ein Ausflug mit dem Wasserflugzeug. Sie starten von Sydneys Hafen aus und fliegen entlang der Küste in den Ku-rin-gai Chase Nationalpark. Die einzige Ortschaft im Park, Cottage Point, liegt direkt an einem Wasserweg, so dass Sie mit dem Wasserflugzeug landen und von dort die Natur entdecken und genießen können.

Der Royal Nationalpark ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel bei den „Locals“. Er grenzt südlich an die Metropole Sydney und zählt zu den ältesten Nationalparks der Erde. Schöne Strände, herrliche Wanderwege, uralte Kultstätten der Aborigines, Regenwald und eine vielfältige Tierwelt warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Von Mai bis November können Sie von Aussichtspunkten mit etwas Glück sogar die migrierenden Buckelwale beobachten. Ein Paradies für alle Naturliebhaber! Der Royal Nationalpark ist auf dem Landweg zu erreichen und Teil der spektakulären Küstenstraße Grand Pacific Drive.

Innerhalb der Nationalparks können Sie der australischen Tierwelt hautnah kommen. Begegnungen mit Wallabies sind dort in den Dämmerstunden keine Seltenheit. Größere Kängurus und Emus treffen Sie in der Regel in den weiten Ebenen von Outback New South Wales rund um Broken Hill zum Beispiel. Die Küstenregion von New South Wales bietet hervorragende Möglichkeiten zur Walbeobachtung. Teilweise sind die Giganten des Meeres auf ihrer Migration sogar schon von der Küste aus zu sehen. Und selbst die Metropole Sydney bietet tierische Erlebnisse: SeaLife und Wild Life Sydney Zoo bringen Ihnen die australische Tierwelt näher. Bei einem Spaziergang im Royal Botanic Garden schauen Sie einfach in die Baumwipfel und Sie werden garantiert Kakadus und Fledermäuse entdecken!


cta.ctp / CTA => teaser256
magazin.ctp / Magazin => teaser4

Erlebnisse in New South Wales entlang der Küste und im Wasser

New South Wales bietet herrliche Küstenlandschaften und zwei äußerst beliebte Touristenstraßen, die Sie raus der Metropole Sydney und rein in die Natur führen. Aufgrund der guten Infrastruktur ist New South Wales die ideale Destination für Selbstfahrer. Also steigen Sie ein in ihren Mietwagen oder Camper!

Die 930 km lange Legendary Pacific Coast Touring Route erstreckt sich in nördliche Richtung bis nach Byron Bay. Herrliche Strände, nicht weniger als 48 Nationalparks, schöne Küstenstädte, Weinregionen, Regenwälder und Flusslandschaften bieten unterwegs abwechslungsreiche Landschaftsformen für Jedermann. 

Port Stephens ist ein beliebter Ort für Delfinbeobachtungen. Wer es abenteuerlicher mag, kann auf einer Tour mit dem Quadbike über die größten Wanderdünen der südlichen Hemisphäre fahren.

Ruhe können Sie in den als Weltkulturerbe gelisteten Gondwana Regenwäldern wie Dorrigo Nationalpark oder Barrington Tops Nationalpark genießen. Die Gondwana Rainforests umfassen die weltweit größten subtropischen Regenwälder warmer und gemäßigter Zonen und bieten herrliche Wildnis, die es auf Wanderungen, im Kajak oder mit dem Mountainbike zu erkunden gilt.

An der Nordküste laden schöne Strände zu langen Spaziergängen, zum Schwimmen und Surfen ein. Byron Bay ist bekannt für seine goldenen Strände und den lässigen Lifestyle. Hier, am Ende (oder am Anfang) der Legendary Pacific Coast Touring Route, haben Sie die perfekten Voraussetzungen für einen gelungenen Abschluss (Beginn) Ihrer Reise. Nicht nur die entspannte Atmosphäre ist allgegenwärtig, zusätzlich locken zahlreiche Aktivitäten rund um das Meer und im Hinterland wie Kajaken, Bootsfahrten und Schnorchelausflüge zur Delfin- und Schildkrötenbeobachtung oder Wandern in einem von fünf Gondwana Regenwäldern, die nahe der Stadt liegen.

Auch die Südküste von New South Wales bietet mit dem 140 km langen Grand Pacific Drive eine attraktive Route. Die Strecke birgt mit dem Royal Nationalpark, der direkt an die Metropole Sydney angrenzt, bereits nach kurzer Fahrt ihr erstes Highlight. Spektakulär ist die Fahrt über die Sea Cliff Bridge ebenso wie das Kiama Blowhole, welches Meerwasser hoch in die Luft spritzt. Überall im Verlauf der Fahrt trifft man auf idyllische kleine Küstenstädte und Fischerdörfer, schöne Strände und gutes Essen. In der Jervis Bay können Sie auf Delfin- oder Walbeobachtungstour gehen und etwas weiter südlich in Narooma mit Seehunden schwimmen. 

cta.ctp / CTA => teaser256
magazin.ctp / Magazin => teaser4

Outback New South Wales

Die endlose Landschaft von Outback NSW bietet eine Kulisse, wie man sie nur im Film erwarten würde. Flächen in Ocker- und Rottönen soweit das Auge blickt. Dazwischen erspäht man immer wieder die australische Tierwelt. Besonders in den Dämmerstunden lassen sich Kängurus und Emus erblicken und sorgen für Entzücken. Aber zwischen der ganzen Landschaft finden sich im Outback NSW einzelne Ikonen, die den Besuch dieser abgelegenen Region mehr als rechtfertigen.

Broken Hill zählte einst zu den reichsten Bergbaustädten der Welt und ist heute der perfekte Ausgangspunkt für die Erkundung der Region. Historische Gebäude in der Stadt, das naheliegende Living Desert and Fauna Sanctuary mit schönen Steinskulpturen, ein Besuch des Royal Flying Doctor Services oder des Big Pictures zählen zu den Attraktionen, die Sie während Ihres Aufenthaltes nicht verpassen sollten. Das größte Acrylgemälde der Welt mit dem unglaublichen Ausmaß von 100 m x 12 m wurde von einem einzigen Künstler so liebevoll gestaltet, dass die Landschaft darauf fast schon realistisch wirkt. Vom Aussichtspunkt des Line of Lode Miners Memorial, können Sie einen schönen Panoramablick über die Stadt und die umliegende Outbacklandschaft genießen. 

Ebenfalls in der Nähe liegt die kleine Ortschaft Silverton. Die Umgebung diente bereits mehrmals als Filmkulisse unter anderen für Mad Max 2 und Mission Impossible 2. Ein kleines Museum erinnert an Mad Max, ansonsten laden kleine Kunstgalerien zu einem Besuch ein. Treffpunkt aller Bewohner und Besucher ist das berühmte Silverton Hotel, ein Pub aus den 1880er Jahren.

Außergewöhnlich ist die Opalstadt White Cliffs. Die Bewohner haben ihre Wohnungen größtenteils unter der Erde errichtet und können so ganzjährig ein angenehmes Klima ganz ohne Heizung oder Klimaanlage genießen.Unternehmen Sie eine Führung durch eine der aktiven Minen oder versuchen Sie auf den Abraumhalden rund um die stillgelegten Opalminen ihr Glück. Vielleicht finden Sie ja eines der schönen Mineralien. Wer kein Glück hat - in White Cliffs gibt es einige Geschäfte, in denen man die schönen Steine bereits als Souvenir verarbeitet erwerben kann.

Die indigene Kultur in Outback NSW findet man im Mutawintji Nationalpark, etwa zwei Fahrstunden nordöstlich von Broken Hill oder im Mungo Nationalpark, der im äußersten Südwesten des Bundesstaates an der Grenze zu Victoria liegt. Lassen Sie sich von einem Aborigine-Guide durch die faszinierende Landschaft im Mutawintji Nationalpark führen und dabei die Felsgravuren und -malereien erklären. Der als Weltnaturerbe gelistete Mungo Nationalpark beeindruckt mit seiner spektakulären Dünenformation „Walls of China“ und einer Jahrtausende alten Geschichte.

Broken Hill als Ausgangspunkt für Ihre Erkundungen im Outback New South Wales können Sie per Flug mit Rex Regional Express ab Sydney erreichen, im Rahmen einer Selbstfahrerreise ansteuern oder während der Fahrt mit dem Indian Pacific besuchen, der zwischen Sydney und Adelaide bzw. Perth verkehrt.

cta.ctp / CTA => teaser256
magazin.ctp / Magazin => teaser4

Essen & Trinken = New South Wales genießen

New South Wales bietet alles was der kulinarische Gaumen verlangt. Von erstklassigen Restaurants und Bars in Sydney, über hervorragende Weine im Hunter Valley, von köstlichen Meeresfrüchten in den südlichen Küstenregionen bis hin zu Farmermärkten, auf denen Sie regionale Erzeugnisse erntefrisch kaufen können.

Sydney hat sich als kulinarische Top-Destination etabliert. Die Restaurants entlang des Hafenbeckens in The Rocks, Darling Harbour oder Barangaroo bieten neben Köstlichkeiten auch herrliche Blicke auf das lebhafte Treiben im Hafen und eine entspannte Atmosphäre.

Bei einem Bummel über einen der Märkte, die gerade in kleineren Orten besonders schön sind, können Sie regionale Spezialitäten frisch vom Baum oder aus dem Meer kosten und erwerben.

Schöne Strände oder romantische Gärten laden zu einem entspannten Picknick ein. Nicht selten gesellen sich vorwitzige Papageien ode Wellensittiche dazu, in der Abenddämmerung kann es auch mal ein Wallaby sein.

Weinliebhaber finden in verschiedenen Weinregionen, von denen das Hunter Valley sicherlich die bekannteste ist, edle Tropfen ganz nach ihrem Geschmack.

New South Wales ist eine kulinarische Reise wert!

cta.ctp / CTA => teaser256
magazin.ctp / Magazin => teaser4

Events und Festivals in New South Wales

Festivals sind ein Ausdruck von Lifestyle und Lebensfreude in New South Wales und man findet quasi das ganze Jahr über Veranstaltungen sowohl in den Städten als auch in den ländlichen Regionen.

Zu den bekanntesten und spektakulärsten Veranstaltungen in New South Wales gehört sicherlich Vivid Sydney. Im Mai/Juni findet in der Regel das größte Licht- und Musikfestival der südlichen Hemisphäre statt (2020 wird ausgesetzt wegen Crovid-19) und verwandelt die Hafenstadt in ein fantastisches Spektakel. Entlang des Hafens, von Darling Harbour über Barangaroo, von The Rocks über den Circular Quay, vom Opernhaus bis zum Botanischen Garten - überall bringen kreative Lichtinstallationen und -projektionen sowie musikalische Darbietungen Ihren Aufenthalt zum Erleuchten. Während Vivid Sydney werden natürlich auch die Ausflüge entsprechend abgewandelt. Eine Hafenrundfahrt am Abend bei einem leckeren Essen ist perse schon ein Erlebnis. Aber stellen Sie sich vor, Sie fahren unter der beleuchteten Sydney Harbour Bridge hindurch und sehen Lichtprojektionen auf dem Dach des Sydney Opera Houses - dann ist das wirklich ein ganz besonderes Erlebnis. Auch der BridgeClimb wird während Vivid Sydney nach Einbruch der Dunkelheit zu einem besonderen Erlebnis, wenn man durch die beleuchteten Streben auf die Brücke klettert.

An der Südküste von New South Wales liegt die ehemalige Walfängerstadt Eden. Heute zeugt das Killer Whale Museum von den vergangenen Zeiten. Was sich aber nicht geändert hat - die Wale halten sich immer noch gerne in der Bucht vor der Stadt auf. Jedes Jahr im November feiert man auf dem Eden Whale Festival die Migration der Wale. Zu dieser Jahreszeit ziehen die Buckelwale in Richtung Süden und gesellen sich zu den fast ganzjährig ansässigen Killerwalen, Südlichen Glattwalen, Minkwalen, Blauwalen, Delfinen und Meeresschildkröten. Die Bewohenr feiern die Wale mit einer Straßenparade, Kunsthandwerker-Märkten, Live-Musik und vielen Vorführungen und Präsentationen rund um das Meer.

Toleranz aller Kulturen und Geschlechter ist ebenfalls Bestandteil des bunten australischen Lifestyles. Große Paraden wie Sydney Gay and Lesbian Mardi Gras, auf der jedes Jahr im Februar/März die LGBT-Gemeinde aus aller Welt in Sydneys Straßen feiert oder das Broken Heel Festival in Broken Hill, dem großen Treffen der besten australischen Drag Queens und Kings, drücken dies auf fröhliche, ausgelassene Weise aus.

Halten Sie die Augen auf. Egal wo in New South Wales Sie reisen, Sie werden unterwegs garantiert auf ein Festival stoßen, bei dem Sie mit den Einheimischen Kunst, Kultur und das Leben feiern können!

cta.ctp / CTA => teaser256
magazin.ctp / Magazin => teaser4
Ende multipage
magazin.ctp / Magazin => teaser4

Australien Magazin

zum Magazin