Whanganui Journey

5 Tage ab / bis Ohakune
ab CHF 963,00

Aktive Naturliebhaber werden dieses Campingabenteuer mit dem Kanu auf dem Whanganui River lieben. Herrliche Natur, Begegnungen mit der heimischen Tierwelt und rasante Stromschnellen lassen jedes Herz höherschlagen!

1. Tag (MA)

Okahune - Maharanui

Wir verlassen Ohakune zwischen 07:30 und 08:00 Uhr und entladen die Kanus und Vorräte bei Ohinepane. Nach einer Einweisung und dem Beladen der Kanus stürzen wir uns in den Fluss und paddeln los. Die erste Etappe führt uns vorbei an Kirikau. Wir gehen für einen kurzen Spaziergang zum MaraeKowhai an Land, besuchen die Ohura-Fälle und erreichen schließlich unser erstes Camp für die Nacht.

2. Tag (FMA)

Maharanui - John Coull Hut

Die Schlucht beginnt sich zu verengen und wir passieren einige alte Maori-Dörfer. In Kirikiriroa macht der Fluss schließlich eine plötzliche Kehrtwende und führt uns weiter entlang der schönen Landschaft mit der heiligen Tamatea’s-Höhle bis zu unserem Camp. Unterwegs werden immer wieder Stopps zum Schwimmen eingelegt.

3. Tag (FMA)

John Coull Hut - Pipiriki Village

Nach dem Frühstück geht es zurück auf den Fluss, der uns heute vorbei an den Flüssen Tangarakau und Whangamomona zu der bekannten früheren Siedlung Otumangu führt. Auf dem weiteren Weg halten wir in Mangapurua, von wo wir eine kleine Wanderung zu der „Bridge of Nowhere“ unternehmen. Nach einem erfrischenden Bad und weiteren 90 Minuten im Kanu erreichen wir unser Camp.

4. Tag (FMA)

Pipiriki Village - Ngaporo

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Spaziergang auf dem Matematonga Track und hinauf zur Puketotora-Hütte, von der wir den Blick auf den Mt Ruapehu genießen können. Anschließend geht es wieder auf den Fluss und wir passieren u.a. einen Drehort zu, Film „River Queen“. Nach einer Mittagsstärkung geht es auf eine lange Etappe durch die steile Schlucht mit vielen Stromschnellen bis zu der Pururoto-Höhle, wo wir zum letzten Mal unser Camp aufschlagen. Den restlichen Tag können wir schwimmen, die Höhle besichtigen und uns am Lagerfeuer aufwärmen.

5. Tag (F)

Ngaporo - Pipiriki - Okahune

Die letzte Etappe führt uns erneut durch einige Stromschnellen und entlang exotischer Bäume und Farmland bis in das Dorf Pipiriki, wo die Reise mit einem rund einstündigen Transfer zurück nach Okahune endet.

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Simona Calabrò +41-(0)44-2988000 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
mehr entdecken