Willkommen in Neukaledonien

Neukaledonien Reisen

Entdecken Sie die makellose Südsee!

Wir nehmen Sie mit ins Paradies – nach Neukaledonien! Die Inselgruppe besticht mit einer nahezu unberührten Naturlandschaft und einem atemberaubenden Facettenreichtum. Südsee-typische, weiße Sandstrände werden von rauen Felswänden unterbrochen. Steile Klippen ragen imposant hervor und die mächtige Gebirgskette auf der Hauptinsel Grande Terre ist üppig grün bewachsen. Als Spezialist für Fernreisen stellen wir Ihnen gern eine individuelle Reise in die Südsee zusammen.

Das französische Überseegebiet vereint koloniale und asiatische Einflüsse – erleben Sie eine vielseitige Kultur, lassen Sie sich von der Freundlichkeit der Neukaledonier anstecken und entdecken Sie ein faszinierendes Inselparadies. Das neukaledonische Barriereriff gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO und vor der Küste Neukaledoniens reihen sich hervorragende Wassersport-Spots aneinander.

Neugierig? Hier geht’s weiter mit unseren Reise-Inspirationen für Neukaledonien!

merken teilen
LänderinfosInformationen zum Land
mehr entdecken
weitere Vorteile entdecken

Neukaledonien

Alles was Sie wissen müssen

Das französische Überseedepartement Neukaledonien vereint französische Kolonialherrschaft mit dem klassischen Südpazifik-Charme auf einzigartige Art und Weise. 

Von den Einheimischen wird Neukaledonien "Kanaky" genannt. Alle 5 Regionen (die Hauptinsel Grande Terre, die Loyalitätsinseln Ouvéa, Lifou und Maré, die südliche Île de Pins, das nördliche Belep Archipelago sowie die unbewohnten Chesterfield-Inseln im Südwesten Neukaledoniens) sind absolut sehenswert.

Eine Mischung aus Jahrhunderte alter kanakischer Kultur, asiatischen Einflüssen und denen eines modernen Europas machen Neukaledoniens Kultur so vielfältig wie seine Bevölkerung. 

Insbesondere auf der Île de Pins findet man traditionelle Volksstämme, die Besuchern gerne die Gebräuche und Lebensart der Melanesier näherbringen. Auch aus der Kolonialzeit sind insbesondere auf Nouméa, der Hauptinsel, noch zahlreiche Häuser erhalten, die wahre Schmuckstücke der französischen Zeit darstellen.

Die Hauptinsel Grande Terre wird von einer Gebirgskette durchzogen und ist sehr grün bewachsen. Hier finden Sie alles, von Regenwäldern, Felsküsten bis hin zu schönen Sandstränden.

Die Loyalitätsinseln, dazu zählen Ouvéa, Lifou und Maré, sind bekannt für steile Klippen und traumhafte Strände. Lifou bietet Besuchern wohl den größten Kontrast: Hier warten tiefe Wälder und beeindruckende Höhlen darauf entdeckt zu werden.

Auch am gastronomischen und kulinarischen Angebot von Neukaledonien lässt sich die Herkunft der Inselbewohner leicht ablesen. Eine bunte Mischung aus französischen, asiatischen und ozeanischen Einflüssen lässt sich nicht leugnen. 

Umgeben von einer der größten Lagunen der Welt bestimmt frischer Fisch die Speisekarte des Landes. Abgerundet wird das vielfältige Angebot mit Meeresfrüchten aller Art, Hirschfleisch, Wildschwein, Taro-Knollen und Süßkartoffeln. Und wer besonders mutig ist, der versucht sich an Notous (Tauben), Bulimes (Schnecken) oder am Bancoule-Wurm, der entweder roh oder gegrillt gereicht wird.

Das neukaledonische Klima ist warm und subtropisch. Im Sommer erreicht das Thermometer durchschnittlich 29 Grad, im Winter milde 22 Grad. Durch ganzjährige Passatwinde präsentiert sich das Land immer angenehm mild warm, fast nie zu heiß. 

Von November bis April herrscht generell Regenzeit, die Hauptregenzeit ist allerdings zwischen Januar und März.

Eine echte Hoch- oder Nebensaison gibt es in Neukaledonien nicht. Je nach persönlichem Interesse ist die empfohlene Reisezeit etwas anders. Wer Neukaledonien für einen Badeurlaub aufsucht, sollte die Monate Oktober bis Januar anpeilen, wer Wert auf Wanderungen in angenehmem Klima legt, besucht Neukaledonien zwischen Mai und September.

Wer Neukaledonien nicht im Rahmen einer Inselverlängerung mit vorhergehendem Aufenthalt in Australien oder Neuseeland (Flug nach Neukaledonien möglich ab Auckland, Brisbane und Sydney) bereist, für den ist die beste Flugverbindung diejenige über Asien. 

Bekannte und verlässliche Fluggesellschaften wie die Air France oder die KLM bieten Flüge über die Drehkreuze Paris oder Amsterdam und Japan (Osaka/Tokio) oder Seoul an. Der Weiterflug erfolgt dann mit der Air Calin, der internationalen Fluggesellschaft von Neukaledonien. Des Weiteren eine gute und leichte Flugverbindung ist die Route über Finnland (Helsinki) ab Deutschland.

Die Flugzeit beträgt, je nach Anzahl und Dauer der Zwischenstopps sowie je nach Verbindung, zwischen 25 und 36 Stunden.

Alkohol

Der Verzehr von alkoholischen Getränken ist in Neukaledonien ab 18 Jahren erlaubt. Alkohol kann montags, dienstags und donnerstags ganztags gekauft werden und mittwochs, freitags, samstags und sonntags nur am Vormittag. Wein ist täglich, außer sonntags, in Weinkellern erhältlich.

Amtssprache

Französisch, Englisch ist aber weit verbreitet.

Ärztliche Versorgung

Das 2016 eröffnete Hauptkrankenhaus in Nouméa verfügt über eine erstklassige Ausstattung, auf den Inseln finden Sie ein ausgeprägtes Netz an Erste-Hilfe-Stationen.

Banken

In Nouméa befinden sich verschiedene Bankfilialen.

Diplomatische Vertretungen

German Consulate
344 rue Ohlen, PK 4
98802 Noumea
New Caledonia

Telefon: (+687) 41 00 20
Fax: (+687) 41 00 21

Einreise

Keine Visumspflicht für Deutsche, Österreicher oder Schweizer bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen. Ein Reisepass mit Gültigkeit von 6 Monaten über das Rückreisedatum hinaus sowie ein gültiges Ticket zur Rück- bzw. Weiterreise sind erforderlich.

Einwohnerzahlen

ca. 268.767

Feiertage

  • 1. Januar: Neujahr
  • März/April: Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 8. Mai: Tag des Sieges
  • Mai: Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag
  • 26. Juni: Gedenktag zum Matignon-Abkommen 1988
  • 14. Juli: Nationalfeiertag, Sturm auf die Bastille
  • August: Maria Himmelfahrt
  • 24. September: Neukaledonien-Tag
  • 1. November: Allerheiligen
  • 11. November: Gedenktag des Endes des 1. Weltkriegs
  • 25./26. Dezember: Weihnachten

Flugzeit ab Europa

ca. 25 Sunden

Gesundheit/Impfungen

Es bestehen keine Impfvorschriften bei Einreise aus Europa.

Hauptstadt

Nouméa

Kleidung

Leicht und leger, aber es gilt: Badeanzüge und knappe Bekleidung bitte nicht in Dörfern und Städten tragen. Atmungsaktive Sommerkleidung ist das ganze Jahr über passend. Für die kühleren Monate sollte man neben der Sommerkleidung zusätzlich leichte Wollsachen mitnehmen. Förmliche Kleidung ist nicht unbedingt erforderlich. In guten Restaurants ist es jedoch üblich, Jackett und Krawatte zu tragen. 

Einen Regenschutz sollten Sie auf jeden Fall einpacken und eine gute Sonnenbrille ist unerlässlich.

Klima

Das neukaledonische Klima ist warm und subtropisch. Im Sommer erreicht das Thermometer durchschnittlich 29 Grad, im Winter milde 22 Grad. Durch ganzjährige Passatwinde präsentiert sich das Land immer angenehm mild warm, fast nie zu heiß. 

Von November bis April herrscht generell Regenzeit, die Hauptregenzeit ist allerdings zwischen Januar und März.

Kreditkarten

Kreditkarten werden hauptsächlich in Nouméa und größeren Hotels akzeptiert, außerhalb der Hauptstadt ist die Mitnahme von Bargeld empfehlenswert.

Mehrwertsteuer (Value Added Tax, VAT)

5 %

Religionen

Ein Großteil der Bevölkerung ist inzwischen christlich. Etwa 60 % der Einwohner sind römisch-katholische Christen und 30 % Anhänger protestantischer Kirchen. Andere Glaubensrichtungen und Konfessionen machen 10 % der Gesamtbevölkerung aus.

Post

Luftpost nach Europa ist ca. 1 bis 2 Wochen unterwegs. Das Postamt von Neukaledonien (OPTNC) hat in ganz Neukaledonien Zweigstellen. Sie bieten Bankdienstleistungen und Telekommunikation an. Das Hauptpostamt befindet sich in der Rue Eugène Porchéron.

Sicherheit

Neukaledonien gilt in der Regel als ziemlich sicher. Meiden Sie dennoch Demonstrationen und große Menschenansammlungen.

Besucher sollten außerdem keine Wertsachen sichtbar bei sich tragen und wichtige Dokumente im Hotelsafe aufbewahren.

Sonnenschutz

Sonnenschutz wird in Form von entsprechender Kleidung, Kopfbedeckung und Sonnencreme empfohlen, ebenso wie Insektenschutz.

Staatsform

Von 1946 bis 2003 war Neukaledonien Französisches Übersee-Territorium, davor französische Kolonie. Seit der Änderung der französischen Verfassung vom 28. März 2003 ist die Inselgruppe eine zu Frankreich gehörige Überseegemeinschaft mit besonderem Status. Neukaledonien schlägt einen vollkommen ungewöhnlichen institutionellen Weg ein, der mit Fortschritten und Fragen gepflastert ist. Ein Referendum über die Selbstbestimmung ist bis 2018 geplant.

Zwei Vertreter Neukaledoniens sitzen in der Pariser Nationalversammlung. Die Hauptstadt ist Nouméa; dort befindet sich auch ein deutsches Honorarkonsulat. Die Matthew- und Hunterinseln werden sowohl von Frankreich als auch von Vanuatu beansprucht.

Strom

Die Stromspannung in Neukaledonien beträgt 220 Volt/50 Hertz. Deutsche Stecker können ohne Probleme genutzt werden.

Verkehrsregeln

Man benötigt in Neukaledonien einen internationalen Führerschein, um Motorräder, Mopeds oder Autos zu fahren. Zudem muss der Fahrer seinen Führerschein 1 bis 2 Jahre besitzen.

In Neukaledonien herrscht Rechtsverkehr. Geschwindigkeitsbegrenzungen: 50 km/h innerhalb, 110 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften.

Währung

Die nationale Währung in Neukaledonien ist der Pazifische Franc (CFP oder XPF), der in einem festen Verhältnis zum Euro steht.

EUR 1 = XPF 119,332

Wasser

Leitungswasser kann man meist trinken, wir empfehlen Ihnen aber abgefülltes Trinkwasser zu nutzen.

Zeit

UTC +11, das heißt während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +9 Stunden, in der europäischen Winterzeit beträgt der Zeitunterschied +10 Stunden.

Zoll

Zollfrei können 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 100 Zigarillos oder 250 g Tabak, außerdem 2 Liter Wein plus 1 Liter Spirituosen oder Liköre bis zu 22 Prozent oder weniger; 50 ml Parfüm oder 250 ml Eau de Toilette; 500 g Kaffee; 100 g Tee; andere Waren bis zu einem Wert von CFP 30.000 pro Fluggast im Alter von 15 Jahren und älter, und CFP 15,000 für Personen unter 15 Jahren mitgeführt werden. Für die zollfreie Einfuhr von Alkohol und Tabak müssen Sie mindestens 17 Jahre und älter sein.

Wenn Sie persönliche und alltägliche Gegenstände wie Kameras, Tonbandgeräte und Radios mit sich führen, ist es ratsam, Dokumente mitzubringen, die das Eigentum belegen.