Willkommen in Samoa

Samoa Reisen

Facettenreich, aufregend & unvergesslich!

Kommen Sie mit uns nach Samoa – in ein klassisches Paradies, mitten im Herzen der Südsee. Makellose Sandstrände verlaufen entlang der Küste, türkisfarbene Lagunen verleihen den Inseln ihren einzigartigen, paradiesischen Charakter. Beeindruckende Lavafelder und schroffe Küsten stellen sich dem entgegen – und machen Samoa zu einem vielseitigen Reiseziel. Mit unberührter Natur und traumhaften Resorts.

Genießen Sie die Leichtigkeit der Südsee an malerischen Buchten – oder tauchen Sie ein in die bestechende Unterwasserwelt, mit schillernden Fischen und bunten Meerestieren. In den Städten Samoas erwartet Sie eine lebhafte Kultur, die von traditionellem Kunsthandwerk und alten Geschichten geprägt ist. Als Spezialist für die Südsee stellen wir Ihnen gern eine individuelle Reise zusammen.

Neugierig? Hier geht’s weiter mit unseren Reise-Inspirationen für Samoa!

merken teilen
LänderinfosInformationen zum Land

Samoa entdecken

Reiseideen für Ihren Traumurlaub in Samoa

mehr entdecken
weitere Vorteile entdecken

Samoa

Alles was Sie wissen müssen

Der Traum vom paradiesischen Leben in der unberührten Südsee schlummert in vielen Reisefreunden. Touristisch noch nicht so erschlossen wie einige andere Inseln im Südpazifik, lässt sich das kleine Paradies Samoa besonders entspannt erkunden. 

Im Folgenden haben wir Ihnen einige Fakten zusammengestellt, die die Entscheidung für eine Reise nach Samoa sicherlich begünstigen.

Die polynesische Kultur unterscheidet sich sehr von der westlichen und hat sich besonders in Samoa im Verlauf der Jahre kaum merklich verändert. Tradition und Kultur spielen hier eine sehr große Rolle und beeinflussen das tägliche Leben. 

Die Familie, die oftmals sehr groß ist und sich über ein gesamtes Dorf erstrecken kann, ist die oberste Priorität im Leben eines jeden Samoaners. Streng hierarchisch aufgebaut kennt jedes einzelne Familienmitglied seine Rechte und Pflichten ganz genau. 

Der Lebensstil präsentiert sich dennoch als offen, was sich bereits in den Wohnhäusern der Samoaner deutlich zeigt. Die sogenannten "Fales", offene Wohnräume ohne richtige Außenwände, prägen ein jedes Dorfbild. 

Auch um die Tattookunst kommt man bei einer Samoa-Reise nicht herum. Das sogenannte "Tatau" hat für die Samoaner eine große traditionelle Bedeutung und dient nicht nur zur körperlichen Zierde, sondern beweist auch mentale Stärke, denn die traditionelle Art ein Tattoo zu stechen erweist sich als extrem schmerzhaft.

Die Hauptinsel Upolu und ihre Schwesterninsel Savaii unterscheiden sich nicht in extremen Punkten, dennoch gibt es einige kleine Unterschiede zwischen den beiden Inseln. 

Upolu, etwas kleiner als Savaii, präsentiert sich mit türkisblauen Lagunen, einer tropischen Pflanzenwelt und unzähligen Wasserfällen sowie kleinen Wasserstellen, die zumeist aus ehemaligen Kratern bestehen. 

Savaii ist durchaus noch etwas ursprünglicher als Upolu. Die Küste ist felsig und schroff, und man merkt deutlich, dass hier der geringere Teil der samoanischen Bevölkerung lebt. Die Samoaner sagen, wer nicht auf Savaii war, hat das echte Samoa nie erlebt.

Die traditionellen samoanischen Gerichte bestehen hauptsächlich aus Taro (Knolle ähnlich Kartoffel, Blätter ähnlich Spinat) und Ulu (Brotfrucht) in Kombination mit Kokosnussmilch, Hühnchenfleisch, Schweinefleisch und natürlich frischem Fisch. 

Die typische Art der Zubereitung auf Samoa ist das Kochen/Garen im Umu. Hierbei wird das Essen traditionell auf und unter der Erde zubereitet. Es wird eine spezielle Anordnung von Steinen, Blättern und Kokosnussschalen zur Glut gebracht, die Zutaten werden strategisch auf der Glut platziert und anschließend mit weiteren Blättern abgedeckt. Nach einiger Zeit ist das Essen gar und kann verzehrt werden. 

Das Klima ist ganzjährig warm und tropisch, mit zwei unterteilten Jahreszeiten: Zwischen Mai und Oktober herrscht Trockenzeit, zwischen November und April Regenzeit. Die durchschnittliche Temperatur liegt tagsüber bei 29 Grad Celsius.

Samoa kann ganzjährig gut bereist werden, wer jedoch Wert darauf legt, keinen kurzen, heftigen Regenschauern zu begegnen, sollte seinen Reisezeitraum in der Trockenzeit zwischen Mai und Oktober planen. 

ca. 27 bis 30 Stunden

Alkohol

Alkoholkonsum ist in Samoa ab dem Alter von 21 Jahren erlaubt. Der Verkauf und Ausschank von Alkohol an Personen unter 21 Jahren ist hier verboten und strafbar. Sonntags dürfen lediglich in Hotels und Restaurants alkoholische Getränke verkauft werden. Spirituosen, Wein und Bier kann man in Spirituosenläden erwerben.

Amtssprache

Samoanisch, Englisch

Apotheken

Apotheken befinden sich nur auf Upolu in Apia im Stadtzentrum. Eine gute Reiseapotheke ist also Pflicht.

Ärztliche Versorgung

Eine ärztliche Grundversorgung ist neben dem staatlichen Krankenhaus in Apia auch durch Privatkliniken, Gesundheitszentren und Zahnärzte gewährleistet.

Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Banken

Bankautomaten sind in städtischen Gebieten vorhanden.

Diplomatische Vertretungen

Auf Samoa gibt es keine deutsche Botschaft. Zuständig ist die Botschaft in Wellington / Neuseeland.

Embassy of the Federal Republic of Germany

90-92 Hobson St
Thorndon
6011 Wellington

Tel.: +64 4 473 6063
Fax: +64 4 473 6069

Einreise

Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen lediglich einen Reisepass, der noch sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss sowie ein gültiges Ticket zur Rück- bzw. Weiterreise.

Einwohnerzahlen

Schätzungen zufolge leben auf den Inseln Samoas 193.998 Menschen (01/2016), in der Hauptstadt Apia mit ihrem erweiterten Siedlungsgebiet ca. 60.000 Menschen.

Elektrizität

230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. In manchen Hotels gibt es 110 Volt Steckdosen.

Feiertage

  • März/April: Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag
  • 17. April: Flaggen-Tag
  • 25. April: ANZAC Day - Der 25. April ist der Jahrestag der ersten Militäraktion von australischen und neuseeländischen Truppen (Australian and New Zealand Army Corps = ANZAC) im Ersten Weltkrieg, der Landung auf Gallipoli (Gelibolu – Türkei) im Jahr 1915. Für das Nationalbewusstsein des erst wenige Jahre zuvor unabhängig gewordenen Australien war dieser Militäreinsatz von erheblicher Bedeutung und wurde als eine Art „Blutopfer“ verstanden. Der Feiertag wurde bereits 1916 offiziell als ANZAC-Day bezeichnet.
  • Mai: Aso o Tina, Muttertag
  • 01. bis 03. Juni: Nationalfeiertag, es wird die Unabhängigkeit von Neuseeland gefeiert (1962)
  • Oktober: weißer Montag
  • Oktober/November: Palolo Tag
  • 25./26. Dezember: Weihnachten

Flugzeit ab Europa

ca. 27 bis 30 Stunden

Gesundheit / Impfungen

Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften, es werden jedoch die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes empfohlen (siehe www.rki.de). Eine gültige Gelbfieberimpfung wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert (siehe www.who.int).

Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Typhus empfohlen.

Hauptstadt

Apia

Haustiere

Die Einfuhr von Tieren bedarf der vorherigen Genehmigung der zuständigen Behörde in Apia.

Kleidung

Leicht und leger, aber es gilt: Badeanzüge und knappe Bekleidung bitte nicht in Dörfern und Städten tragen. Atmungsaktive Sommerkleidung ist das ganze Jahr über passend. Beim längeren Aufenthalt im Dorf sollten Sie sich umziehen. Beine bedeckt ist die Regel, auch bei Männern. Zum Kirchgang keine kurzen Hosen oder Röcke, Schultern bedecken.

Klima

Wie für die Inseln im Pazifik üblich, herrscht auch auf Samoa ein tropisches Klima, welches aber wegen der angenehmen Passatwinde erträglich ist. Dazu kommen erfrischende Regenfälle und teilweise lockere Wolkenbildung, die die Strahlung der Sonne reduzieren. In der Regenzeit von November bis April ist es feuchter und heißer mit kurzen, heftigen Niederschlägen.

Kreditkarten

Die gängigen Kreditkarten werden in allen besseren Hotels, Restaurants und Geschäften als Zahlungsmittel akzeptiert. Mit einer EC-Karte mit Maestro-Zeichen können Sie in Apia und Umgebung an Geldautomaten mit eben diesem Zeichen Geld abheben.

Mehrwertsteuer (Value Added Tax, VAT)

15 %

Religionen

Ungefähr 98,4 % der Bevölkerung sind Christen. Davon gehören knapp 35 % der Congregational Church an, etwa 20 % sind Katholiken und 15 % Methodisten, 13 % sind Anhänger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, der Rest verteilt sich auf Siebenten-Tags-Adventisten, Zeugen Jehovas sowie weitere Glaubensgemeinschaften.

Post

Samoas Postämter haben montags bis freitags von 8:30 bis 16:30 Uhr und samstags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Das Hauptpostamt befindet sich in der Beach Road in Apia.

Zweigstellen gibt es in allen größeren Ortschaften. Luftpost nach Europa braucht ungefähr fünf oder mehr Tage. Schiffpost hingegen dauert drei bis sechs Monate.

Sicherheit

Für Samoa gelten keine landesspezifischen Sicherheitshinweise, dennoch sollten Besucher keine Wertsachen unbeaufsichtigt lassen und wichtige Dokumente im Hotelsafe aufbewahren.

Frauen sollten vorsichtshalber nicht allein an einsamen Stränden baden, dunkle und weniger belebte Straßen in den Städten meiden, auf belebten Straßen vorsichtig sein und zu vorgerückter Stunde ein Taxi nehmen.

Die Samoaner nehmen den Sabbat sehr ernst. Vermeiden Sie es, sonntags durch die Dörfer zu fahren.

Sonnenschutz

Wir empfehlen, Sonnencreme mit 50+ Faktor am besten vor Ort zu kaufen, da diese Sonnencremes eine festere Konsistenz haben als die deutschen Cremes. Tagsüber ist eine Kopfbedeckung zu empfehlen, ebenso Sonnenbrille.

Staatsform

Samoa ist gemäß der Verfassung von 1962 eine parlamentarische Demokratie mit traditioneller Häuptlings-Aristokratie. Die gewählte gesetzgebende Versammlung besteht aus 49 Mitgliedern, von denen 47 gemäß der Verfassung unter den traditionellen Oberhäuptern der Großfamilien gewählt werden. Die verbleibenden zwei Sitze werden nach individuellen Wahllisten von der nicht-samoanischen Minderheit gewählt.

Strom

230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. In manchen Hotels gibt es 110 Volt Steckdosen.

Verkehrsregeln

Gegen Vorlage eines gültigen internationalen Führerscheins und einer Gebühr von WST 20 wird beim zuständigen Ministerium eine für einen Monat befristete samoanische Lizenz ausgestellt.

Das Mindestalter für diesen lokalen Führerschein beträgt 21 Jahre. Seit September 2007 gilt in Samoa Linksverkehr. Besonders auf ungeteerten Strecken ist es ratsam, einen Geländewagen zu mieten. Geschwindigkeitsbegrenzungen: 40 km/h innerhalb, 55 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften.

Währung

Die nationale Währung ist der Samoa Tala (WST).

  • EUR 1 = WST 2,98 (Stand 10/2017)
  • WST 1 = 100 Sene

Wasser

Leitungswasser kann man meist trinken, wir empfehlen Ihnen aber abgefülltes Trinkwasser zu nutzen.

Zeit

Der Zeitunterschied beträgt je nach Jahreszeit +11 bis +12 Stunden. UTC +13, das heißt während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +11 Stunden, in der europäischen Winterzeit beträgt der Zeitunterschied +12 Stunden.

Zoll

Die Einfuhr von Devisen ist nicht beschränkt. Die Ausfuhr von Landeswährung ist verboten. Bis zu 200 Zigaretten, 50 Zigarren beziehungsweise 250 Gramm Tabak und 1 Liter Spirituosen dürfen zollfrei eingeführt werden. 

Schusswaffen, rezeptpflichtige Medikamente und pornografische Publikationen dürfen nicht eingeführt werden. Die Einfuhr von Tieren und Pflanzen bedarf der vorherigen Genehmigung der zuständigen Behörde in Apia.