Sicher reisen

Der Sicherungsschein, wichtig für Dich!

Sicher reisen beginnt schon mit Deiner Buchung bei uns.

Reiseveranstalter innerhalb der Europäischen Union unterliegen durch die EU-Richtline 2015/2032 besonderen Anforderungen. Aber auch in der Schweiz gibt es an die Reisebranche weitere Anforderungen.

Buchungen in Deutschland oder unserer Niederlassung in Österreich

Die Umsetzung dieser Richtlinie ist in Deutschland im Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 651a ff.) und in Österreich im Bundesgesetz über Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen umgesetzt.

Eine wesentliche Regelung ist der Sicherungsschein für Pauschalreisen. Diesen erhältst Du, wenn Du bei uns eine Pauschalreise buchst. Der Sicherungsschein ist die Bestätigung für Dich als Kunde, dass wir Kundengelder gegen eine Insolvenz versichert haben. Im Falle einer Insolvenz würdest Du durch Vorlage des Sicherungsscheines, der Buchungsbestätigung und dem Zahlungsnachweis bereits geleistete Anzahlungen zurückerhalten. Tritt eine Insolvenz ein, so ist unser Versicherungspartner für Deine Rückreise aus dem Zielgebiet verantwortlich. Alle benötigten Angaben und Kontaktdaten findest Du direkt auf dem Sicherungsschein.

Unser neuer Partner für den Sicherungsschein ist ab dem 01.10.2019 die

Swiss Re International SE
Niederlassung Deutschland
MesseTurm
60308 Frankfurt

Wir möchten darauf hinweisen, dass in Reisekatalogen, Broschüren und weiteren Druckerzeugnissen, die vor dem 01.10.2019 erschienen sind, noch der DRS als Insolvenzversicherer angegeben wurde. Für die Haftung ist seit 01.10.2019 ausschließlich die Swiss Re zuständig.

Weitere Informationen findest Du in unseren Formblättern zur EU-Richtline 2015/2032:

Formblatt für Kunden von Boomerang Reisen in Deutschland
Formblatt für Kunden der Boomerang Reisen Niederlassung in Österreich

Buchungen in der Schweiz

In der Schweiz sind wir Mitglied im Garantiefonds der Schweizer Reisebranche. Wenn z.B. Reiseveranstalter in Konkurs geraten während Deiner Reise, so kümmert sich der Garantiefonds um Rückreise und weitere Leistungen die erforderlich sind.

Weitere Informationen hierzu findest Du im Internet unter www.garantiefonds.ch.

Allgemeine Hinweise

Buchst Du z.B. direkt bei einem Vermieter im Zielgebiet, dann sind diese Gelder nicht versichert! In Australien, Neuseeland, Afrika oder in Amerika gelten nicht die gleichen Bestimmungen und Gesetze wie in Deutschland.

Achte immer darauf, dass Du nur bei Vermittlern/ Anbietern buchst, die auch einen Sicherungsschein ausstellen! Leider gibt es immer noch zu viele schwarze Schafe, die sich nicht an die Gesetze halten!

Ein klarer Vorteil, wenn Du in Deutschland buchst und der Reiseveranstalter Kundengelder in Empfang nimmt, ist, dass Dein Geld gegen Insolvenz versichert ist! Warum also direkt buchen und große Risiken in Kauf nehmen? Der Vorteil liegt auf der Hand!

cta.ctp / CTA => teaser256
multipage
Ende multipage
magazin.ctp / Magazin => teaser4